Salinenfest

WALK & LISTEN

– Das Salinenfest –

  • Das Salinenfest

    Auf besseres Wetter als bei der verregneten Salinen-Serenade im Juni hofft der Förderverein Gradierbau vor dem zweiten Comeback in diesem Jahr. Am letzten September-Wochenende gibt es nach zweimaliger Corona-Pause wieder ein Salinenfest – rechtzeitig zu einem Jubiläumsreigen.

    Gesellige Wohlfühlatmosphäre ist der Markenkern des zweitägigen Stelldicheins am 24. und 25. September vor der Saline (jeweils 10 bis 18 Uhr). Dazu beitragen sollen die bewährten Zutaten für jeden Geschmack, um es sich an Leib und Seele gutgehen zu lassen: ein breites Angebot an Speis und Trank, unterhaltsame Livemusik und ein bisschen was für die Gesundheit. Die Genusspalette für den Gaumen reicht von deftigem Grillgut über selbstgebackene Kuchen und Waffeln bis hin zu Zwiebelkuchen und Schmalzbrot mit original Salinensalz, von Schorle und Salinensekt bis hin zu Neuem Wein sowie einer Auswahl vom Weingut Wegner inklusive dem exklusiven Salinenwein. Am Sonntag ab 11 Uhr gibt’s zudem ein Weißwurstfrühstück.

    Auf der Musikbühne wechseln sich am Sonntag ab 11 Uhr verschiedene Gruppen und Ensembles der Dürkheimer Musikschule ab, ab 15 Uhr unterhält die Formation “Haardtgroove”  mit Klassikern aus Swing, Latin, Blues und Rock. Zwischendurch die Beine vertreten oder etwas gute (Salz-)Luft schnuppern kann man an Saline und Isenach entlang oder oben auf dem Rundlauf des Gradierbaus – die Stadt spendiert freien Eintritt an beiden Tagen. Zum Auftakt des Salinenfestes drehen am Samstag von 10 bis 13 Uhr bereits die Teilnehmer/innen des RHEINPFALZ-Benefizlaufs ihre Runden um die Saline für einen guten Zweck. 


    Wie die “Salinade” zur Sommersonnwende ist das Salinenfest Eigenbeitrag des  Fördervereins neben Spenden und Sponsoring zu seiner großen Aufgabe im Auftrag der Stadt Bad Dürkheim: Die “Saliner” wollen das historische Bauwerk “erhalten, bewahren, beleben, präsentieren”, wie sie es sich als Motto auf die Fahnen geschrieben haben. Für den zwölfköpfigen Vorstand bedeutet das innerhalb eines Vierteljahres einen immensen ehrenamtlichen Aufwand, der ohne die Hilfe vieler “Freiwilliger” aus den Reihen der knapp 320 Mitglieder nicht zu bewerkstelligen wäre. 

    Derzeit bewältigt der Verein die größte Herausforderung seit Bestehen: Nach und nach müssen die 160 Sandsteinpfeiler, auf denen die Saline ruht, je nach Grad der Verwitterung ausgetauscht werden – finanziell wie zeitlich ein Mehrgenerationenprojekt. Zehn Prozent sind momentan erst geschafft. Die größte Jahreszahl im Jubiläumsreigen 2022 setzt das Bauwerk selbst: Der heutige Gradierbau  wurde vor 175 Jahren eingeweiht – die Salzgewinnung für ein Solbad war  Grundvoraussetzung für die jahrzehntelang angestrebte Gründung eines Bade- und Kurbetriebs. Zum 30. Mal jährt sich der bis heute unaufgeklärte Großbrand von 1992, der den ersten Totalabriss des 333 Meter langen Monuments erzwang. Und nach dem Wiederaufbau 1997, der maßgeblich von der Bürgerbewegung “Initiative Gradierbau”  gefordert und gefördert worden war, benannte sich der Verein dem neuen Satzungszweck zufolge in “Förderverein Gradierbau” um. Der feiert demnach aktuell sein Silberjubiläum.

  • Walk & Listen 2019
    – Das Salinenfest –

    Quelle: DIE RHEINPFALZ

    Besucherströme an der Saline

    Fest „Walk & Listen“ am Gradierbau ist ein voller Erfolg

    Der Förderverein Gradierbau e.V. lädt auch dieses Jahr wieder am 21. und 22. September zu seiner jährlichen Veranstaltung „Walk & Listen“ ein. Dieses Jahr trägt die Veranstaltung erstmalig den Untertitel „Das Salinenfest“.

    Das Wetter war hervorragend. Tausende Besucher kamen am Wochenende zum „Walk & Listen“ an der Dürkheimer Saline. Das Freiluftfest am Gradierbau erfüllte seinen Auftrag: Es sprach wieder alle Generationen an.

    „Das Fazit nach dem Fest fällt durchgehend positiv aus, wir hatten an beiden Tagen richtige Besucherströme“, erzählte Petra Dick-Walther, die Vorsitzende des Fördervereins Gradierbau, der mit insgesamt 35 Leuten wieder eine tolle Veranstaltung auf die Beine stellte. Nach dem morgendlichen Benefizlauf „Rund um die Saline“, der mit über 300 Startern einen Teilnehmerrekord verzeichnete, präsentierte sich schon das Musikprogramm generationsübergreifend.

    Am Samstagmittag ab 13.30 Uhr unterhielt DJ MatzUp als moderner Alleinunterhalter mit aktuellen Hits und Pop-Klassikern am Plattentisch die Gäste. Am Sonntag spielte das Blechbläser-Ensemble der Dürkheimer Musikschule zur Vorgruppe für (Rock-)Bands aus dem Talentschuppen des Hauses, ehe die Jazz-Altmeister von „Haardtgroove“ ab 14.30 Uhr den Schlussakkord setzen.

    https://www.youtube.com/watch?v=Kzw0VPdwkKA&feature=youtu.be
    Drei Minuten Walk & Listen

    Der Erlös des Salinenfestes hilft dem Förderverein Gradierbau – gegründet 1993, derzeit gut 300 Mitglieder – bei der Umsetzung seiner Projekte und Vorhaben zur Bewahrung und Belebung des historischen Bauwerks von 1847. So sollen unter anderem in den kommenden Jahren und Jahrzehnten nach und nach die stark erodierten Exemplare unter den 160 Sandsteinpfeilern des Kurstadt-Wahrzeichens ersetzt werden. „Wir sind sehr zufrieden mit den zwei Tagen. Es hätte nicht besser laufen können“, befand. die Gradierbau-Förderverein-Vorsitzende Dick-Walther.

2 Kommentare

  1. Ich bin auch bei dem Rheinpfalz lauf an der Saline gestartet. Das Fest danach war auch sehr schön. Einfach eine tolle Veranstaltung.
    Nächstes Jahr werde ich wiederkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.